Newsletter: Anschlag von Paris und mehr

Thema

Es war der schlimmste Terroranschlag in Europa seit den Bombenattacken in Madrid 2004. Nach Stand Sonntagabend kamen beim Angriff in Paris 129 Menschen ums Leben, 352 Menschen wurden verletzt. Die Attentäter hatten am Freitag mehrere Cafes angegriffen, Selbstmordanschläge auf das Fussballländerspiel zwischen Deutschland und Frankreich versucht, sowie ein Konzert der Rockgruppe „Eagles of Death Metal“ im Veranstaltungshaus Bataclan angegriffen. Sie setzten dabei offenbar automatische Waffen (Kalashnikovs) ein. Außerdem trugen sie Sprengstoffgürtel.

„Pray for Paris 22623096829 cropped“ von hans-jürgen2013 from Neubrandenburg, Deutschland. Derivative work Lämpel - Pray for Paris. Lizenziert unter CC BY-SA 2.0 über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Pray_for_Paris_22623096829_cropped.jpg#/media/File:Pray_for_Paris_22623096829_cropped.jpg
Foto: „Pray for Paris 22623096829 cropped“ von hans-jürgen2013 from Neubrandenburg, Deutschland. Derivative work Lämpel – Pray for Paris. Lizenziert unter CC BY-SA 2.0

Inzwischen hat sich der Islamische Staat über seine Medienkanäle zu dem Anschlag bekannt, dabei allerdings kein Täterwissen offenbart. Die französischen Sicherheitsbehörden haben drei Täter identifiziert. Nach einem mutmaßlichen Attentäter wird noch gefahndet. Er heisst Salah Abdeslam. Es wurden mehrere Personen festgenommen. Eine Spur führt nach Brüssel – bei der Tat benutzten die Angreifer offenbar Autos mit belgischen Kennzeichen. Präsident Francois Hollande hat den Notstand ausgerufen. Flugzeuge der internationalen Koalition bombardierten am Sonntag die IS-Hauptstadt Raqqa (siehe u.a. The Guardian).

Verschiedene Analysten haben darauf hingewiesen, dass der Angriff in Paris dem „Mumbai-Drehbuch“ folgt (Pantucci/Riedel). Allerdings spekuliert Graeme Wood, dass die IS-Führung durch den Angriff überrascht wurde. Wie lässt sich sonst die relativ müde Propaganda erklären? J.M. Berger auf der andern Seite sieht einen klaren Trend; der IS wird immer professioneller und der Angriff von Paris ist eigentlich keine Überraschung. Unterdessen vermuten einige Experten, dass der IS mit dieser Attacke auf den Druck reagiert, dem er sich in Syrien ausgesetzt sieht.

Mehr Informationen und Hintergründe zum Thema Terrorismus gibt es im Newsletter. Zum Abonnieren geht es hier lang.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s