Mitsicherheit-Newsletter (08.06 – 15.06)

#Mitsicherheit

Über den Newsletter (Kritik, Empfehlungen und Beschimpfungen bitte dort)

Mitsicherheit-Artikel: „Die Snowden-Debatte: Greenwald vs. Boot“

(c) Mitsicherheit
(c) Mitsicherheit

** News **

________

Deutschland

  • Radikalisieren Islamisten Mithäftlinge? Eckart Lohse berichtet (FAZ).
  • Ist Rechtsextremismus bei der Polizei ein weit verbreitetes Problem? Im Zusammenhang mit dem NSU werden immer wieder Berichte öffentlich, die Beamte in den Verdacht bringen, mit dem Rechtsextremismus zu sympathisieren (z.B. Terrorismus in Deutschland). Gleichzeitig gibt es in letzter Zeit vermehrt Berichte über rechtsextreme Beamte. So soll ein Beamter der Leipziger Bereitschaftspolizei Informationen an Neonazis weitergegeben haben (Vice). Die mutmasslichen Übergriffe von Bundespolizisten auf Gefangene in einem Revier in Hannover offenbaren ebenfalls rechtsextremes Gedankengut  (NDR & NDR).
  • NSU: Beate Zschäpe versucht ihre Verteidigerin Anja Sturm loszuwerden. Offenbar wird sie nervös (Terrorismus in Deutschland).
  • Störungsmelder notiert mehrere gewalttätige Angriffe von Neonazis (Störungsmelder).
  • Das Landgericht Rostock hat drei Personen verurteilt, die das rechtsextreme Thiazi-Forum betrieben haben (Endstation Rechts).
  • In Dortmund hat die Polizei verhindert, dass 25 Neonazis in ein Flüchtlingsheim eindringen konnten. Fünf Personen wurden festgenommen (Endstation Rechts).
  • Der Innenminister von Nord-Rhein-Westphalen Ralf Jäger (SPD) warnt vor einem übermässigen Ausbau der Überwachung durch die Sicherheitsbehörden (SPON).

________

USA

  • Als Abu Subaida 2002 in Pakistan verhaftet wurde, hatte das mutmassliche al-Qaida-Mitglied noch zwei funktionierende Augen. Inzwischen trägt der Guantanamo-Häftling eine Augenklappe. Wie hat er sein Auge verloren? Und welcher Arzt hat ihn in der Zwischenzeit behandelt, fragt Dexter Filkins (The New Yorker).
  • Die USA verhören weiterhin die Umm Sayyaf, die Witwe des IS-Führers Abu Sayyaf. Allerdings könnten sich die rechtlichen Bedingungen dieser Inhaftierung demnächst ändern (The Daily Beast). US-Nachrichtendienste haben inzwischen die Informationen ausgewertet, die während der Operation gewonnen wurden, in der Umm Sayyaf verhaftet und ihre Mann getötet wurden. Auf der Grundlage der Informationen wurden bereis Dronen-Angriffe durchgeführt (NYT).
  • Nach dem versuchten Anschlag von Texas vor einigen Wochen mehren sich die Festnahmen gegen mutmaßliche IS-Unterstützer in den USA. Es ist allerdings zweifelhaft, ob der IS diese Personen tatsächlich befehligt (The Daily Beast).
  • Einem ehemaligen Häftling in Guantanamo wird die Teilnahme an einem Flug nach Kanada verweigert, weil dieser durch amerikanischen Luftraum führt. Mourad Benchellali engagiert sich gegen die Radikalisierung von Muslimischen Jugendlichen in Europa (AP).

_______

Balkan

  • Kämpfer des Islamischen Staats drohen mit Anschlägen auf dem Balkan (FR).

________

Belgien

  • Sicherheitskräfte nehmen 16 mutmaßliche Islamisten fest (Handelsblatt).

________

Großbritannien

  • Die Polizei nimmt drei Personen im Zusammenhang mit islamistischem Terror in Syrien fest (DPA).

________

Syrien/Irak

  • Die UN-Beauftrage für sexuelle Gewalt Zainab Bangura sagt, Mädchen werden im Islamischen Staat teilweise für nicht mehr als eine Packung Zigaretten verkauft (Guardian). Sie hat dazu auch ein Op-Ed geschrieben (CNN).
  • Hizballah und der IS kämpfen im libanesisch-syrischen Grenzgebiet (al-Jazeera).
  • Die Jabath al-Nusra tötet mindestens 20 Drusen in Syrien. Die drusische Gemeinschaft ruft ihre Glaubensbrüder im Ausland nun dazu auf, Waffen und Geld in das Land zu schicken (Reuters).

________

Yemen

  • Drei mutmassliche Mitglieder von al-Qaida auf der Arabischen Halbinsel werden durch einen Dronen-Angriff in Mukalla getötet (al-Arabiya)

________

Australian

  • Australien reiht sich ein in Länder wie Frankreich und Großbritannien, die ihre Sicherheitsgesetzte gegen Terrorismus verschärfen (Reuters).

______________________________________________________________________________________


** Longform/Essay/Reviews/Interview **

Direkt nach den Anschlägen vom 11. September autorisierte der US-Kongress den amerikanischen Präsidenten dazu, weltweit nach den Beteiligten ohne Einschränkungen zu jagen. Gregory Johnsen beschreibt wie es dazu kam und was die Folgen waren und sind.

Quilliam’s Chalie Winter analysiert den „Brand“ IS und die Kernelemente seiner Propaganda.

Islamisten und Rechtsextreme leben von der Dämonisierung eines Gegners, schreibt Deeyah Kahn.

Malise Ruthven diskutiert das neue Buch „Islamic State: the Digital Caliphate“ von Abdel Bari Atwan.

Francine Prose rezensiert den „Forbidden Films“, die Dokumentation über Nazi-Propagandafilme. Ich habe dazu selbst vor einigen Woche einen Artikel geschrieben: „Warum ihr den Nazi-Film ‚Jud Süß‘ sehen solltet“.

„Die lebensweltliche Normalität von Muslimen in Deutschland wird viel zu wenig wahrgenommen“, sagt Islamwissenschaftler Bekim Agai im Interview mit der Frankfurter Rundschau.

Frankreich ist nach den Anschlägen von Paris auf der Suche nach einem neuen Verhältnis zwischen Muslimen und Mehrheitsgesellschaft. Die Entwicklungen beschreibt ein Essay in der Welt.

Robyn Creswell und Bernhard Haykel tauchen ein in die Welt der Jihadi-Poesie. Ausgangspunkt des Artikels ist die Heirat von Mohamed Mahmoud (Abu Usama al-Gharib).  Hier geht es zu einem Vortrag von Thomas Hegghammer: „Why Terrorists Weep: Social-Cultural Practices of Jihadi Militants“. Hegghammer soll zu dem gleichen Thema demnächst ein Buch herausbringen.

_______________________________________________________________________________________


** Bewegtbild/Media**

Die australische Terrorismusexpertin Leah Farrall spricht in der Podcast-Serie „Sources & Methods“ über ihr neues Buch, das sie mit Mustafa Hamid geschrieben hat. Hamid steht eigentlich auf der „anderen“ Seite. Herausgekommen ist ein Buch, das spannend klingt. „Sources & Methods“ ist eine Podcast-Serie der beiden Wissenschaftler Alex Strick van Linschoten und Matt Trevithick. Die zwei laden Gäste ein, die über ihre Arbeitsmethoden und Quellen Auskunft geben. Sehr beeindruckend und informativ.

Podcasts sind offenbar der neuste Trend in der Welt der Terrorismus-Experten: die erste Folge des Jihadology-Podcasts ist jetzt verfügbar. Es geht u.a. um IS, al-Qaeda und Hamas.

 

_______________________________________________________________________________________

Bild: (c) Mitsicherheit

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s